Kategorie young entrepreneurs

2017/18

Receive

Schumpeter BHAK/BHAS Wien 13 und HTL 3 Rennweg

Projekt-Team Receive

Mit einer neuen App werden Rechnungen beim Einkaufen digital gespeichert und unnötige Papierabfälle vermieden.

Wir haben es alle im Ohr: „Brauchen S’ a Rechnung?“, fragt die Dame oder der Herr an der Kassa routiniert. Seit 2016 lautet die Antwort in vielen Fällen strenggenommen: „Ja und nein.“ Denn viele von uns haben in Wirklichkeit keine Verwendung für einen Beleg, wenn sie ein Packerl Milch gekauft haben. Da wir nun aber die Registrierkassenpflicht haben, dürfen wir nicht nicht eine Rechnung bekommen. Natürlich steht es uns frei, sie sofort wegzuwerfen – was wir sowieso spätestens nach dem Eintragen des Betrags in unser Haushaltsbuch tun würden, weil die Schrift bald ausbleichen wird –, aber: die Umwelt! „Wollen S’ mi papierln?“, möchten wir in Wien am liebsten antworten.

Aus Wien stammen auch die beiden Schüler, die eigens eine Firma gegründet haben, um mit dem vielen Papiermüll aufzuräumen: Sie trägt den Namen „Receive“, was „empfangen“ bedeutet, und das würden die beiden gerne den Hauptpreis bei Jugend Innovativ. Deshalb heißt ihre Firma aber nicht so, sondern weil „receipt“ auf Englisch der Beleg ist. Die Belegbelegschaft: Constantin Badawi von der Schumpeter BHAK/BHAS Wien 13 ist der Geschäftsführer von Receive, René Oberhuber von der HTL 3 Rennweg der technische Leiter.

Die von ihnen entworfene App soll das Ausgeben der gedruckten Rechnung auf dem ohnehin gesundheitsschädlichen Thermopapier ersetzen. Beim Bezahlen soll über NFC (Near Field Communication) automatisch ein digitaler Beleg generiert werden. Privatpersonen sparen sich die unnötig aufgebauschte Geldbörse, die aussieht, als wären ganz viele Scheine drin, Firmen sind schneller mit ihrem Jahresausgleich fertig, und auch diejenigen, die freiwillig ihre Ein- und Ausgaben dokumentieren, müssen nicht mehr nach jedem Einkauf daran denken, ihn einzutragen. Vor allem aber die Umwelt ist derart glücklich, dass sie Bäume ausreißen (oder eigentlich eher stehen lassen) könnte.

In Zukunft möchte Receive Partnerschaften mit Banken eingehen, damit die unbezahlbar großartige App auch gleich zum Bezahlen selbst verwendet werden kann, mit voreingestellten Ermäßigungen. Dann könnte sich der Herr Kassierer oder die Frau Kassiererin möglicherweise auch die nächste Frage sparen: „Haben S’ a Kundenkarte?“