Kategorie young entrepreneurs

2017/18

Cleaning Turtle

BHAK/BHAS Spittal an der Drau

Projekt-Team Cleaning Turtle

Ein Reinigungsroboter in Schildkrötenform soll automatisch öffentliche Parks vom Müll befreien.

Der Mensch lässt sich ganz gern mal Arbeit abnehmen. Etwa von Maschinen. So sind mittlerweile in privaten oder öffentlichen vier Wänden kleine Roboter unterwegs, die Mensch die eher als lästig empfundene und zeitraubende Tätigkeit des Staubsaugens ersparen. Diese Roboter gewinnen zunehmend an Bekanntheit und Beliebtheit – sei es, weil sie wirklich praktisch sind oder weil durch das Internet so manches Video kursiert, in dem Katzen in Haikostümen auf eben jenen Robotern über den Fußboden flitzen. Zwar nicht in einem Haikostüm, sehr wohl aber in Form einer Schildkröte wird vielleicht in Zukunft ein solcher Reinigungsstaubsauger durch unsere Städte düsen – und zu verdanken ist diese Idee zwei Schülerinnen und zwei Schülern der BHAK/BHAS Spittal an der Drau.

Bei der „Cleaning Turtle“, erfunden von Sofie Angermann, Eva Glantschnig, Mathias Pirker und Martin Tomic, handelt es sich um eine solarbetriebene Roboterschildkröte, die in der Öffentlichkeit mal so richtig aufräumt und in Parks, auf Spielplätzen oder diversen Grünanlagen den Müll aufklaubt. Den bringt sie zu einer Sammelstation, sammelt dort ihrerseits durch Laden neue Energie und setzt dann ihre Arbeit fort. Und das 24 Stunden lang, rund um die Uhr (natürlich mit aufladenden Pausen). In einer weiteren Entwicklungsstufe soll die „Cleaning Turtle“ auch zu Wasser gelassen werden (da wird sie sich als Schildkröte natürlich freuen), um in Seen, Teichen und anderen Gewässer ihrer sauberen Arbeit nachzugehen.

Warum das vierköpfige Team gerade den Schildkröten-Look gewählt hat? Zum einen bot ein USB-Stick derselben Form Inspiration, zum anderen sorgt dieses Aussehen für Aufsehen und schafft dadurch insbesondere auch bei Kindern und Jugendlichen mehr Bewusstsein für die Umwelt. Im Idealfall verzichten die Leute aus reptilem Respekt auf die achtlose Müllproduktion.

Die Idee der „Cleaning Turtle“ ist weltweit einzigartig, und das Turtle-Team ist hochmotiviert und will sich mit Unternehmen, Förderinstitutionen, Schulen, Universitäten und Start-ups vernetzen, um die Geschäftsidee umzusetzen. Dann dürfen wir uns wohl in Zukunft darauf einstellen, dass uns in so manchem Park eine emsige Schildkröte vor die Füße fährt.