Kategorie Engineering

2012/13

Collision Avoiding Car Door

HTL Braunau

Team CollisionCar

Lukas Pickers Großmutter passiert es immer wieder: Beim achtlosen Öffnen ihrer Autotür stößt diese gegen eine Wand oder ein anderes Fahrzeug und verursacht Kratzer, Beulen, Schäden. Oder umgekehrt: Sie könnte die Tür eigentlich gefahrlos öffnen, traut sich aber nicht, weil sie das Nebenauto zu nah dran wähnt.

Na bumm! Für ihren Enkel Lukas die ideale Inspiration für sein Maturaprojekt. Mit seinem Kollegen Gunther Glehr entwickelte er an der HTL Braunau ‒ die Automatisierung von Kraftfahrzeugen konsequent weiterdenkend ‒ eine intelligente Notbremse für Autotüren, oder: „Collision Avoiding Car Door“.

Zwei Ultraschallsensoren, einer an der Tür und einer am Spiegel, erkennen und melden, ob und in welcher Entfernung sich ein Hindernis befindet. Dann pieptʼs, aber vor allem wird durch einen sogenannten µController das Aufprallen der Tür am Hindernis unterbunden, und zwar dank einer einfachen, aber effektiven Blockadevorrichtung, die das Scharnier fixiert. Eine elektromagnetische Bremse schwebte Glehr und Picker vor, die nach einer ersten, überraschend aufwendigen Entwicklungsphase zwar nicht den Stillstand, aber eine Verlangsamung der Tür gewährleistet.

Immerhin. Bei der Internetrecherche zur Lösung des Parkproblems war man auf nicht viel mehr als Einparkhilfen gestoßen. Mit der Aufteilung sind sie zufrieden: Während die mechanischen Testaufbauten meist gemeinsam erledigt wurden, fühlte sich sonst Gunther Glehr für das Programmieren der Software und Lukas Picker für die Platinen und die Prototypzeichnungen verantwortlich. Von Zusammenstößen ist also nichts bekannt; ein paar Kratzer hatte zwischenzeitlich nur die Motivation der beiden, wenn eine mühsam ausgetüftelte Detailidee verworfen werden musste.

Wichtig war dem Team neben dem Geringhalten von Gewicht und Herstellungskosten auch das Thema Sicherheit, sodass die Türstoppvorrichtung ihrerseits ganz einfach zu bremsen ist. Werden keine Parkschäden befürchtet? Einfach ausschalten. Stromausfall? Die konfliktscheue Autotür funktioniert trotzdem! Bei Unfällen oder einem Versagen des Systems wird sich Lukas Pickers Oma also nicht als Gefangene ihres eigenen Fahrzeugs wiederfinden.