Halbfinal-Event B/K/ST

Ticktes B/K/ST 2017

5 Tickets für das Bundes-Finale 2017 wurden beim dritten Halbfinal-Event vergeben.

Das dritte Halbfinal-Event fand in Weiz in der Steiermark statt. Von den 3 burgenländischen Projekten stiegen 2 ins Halbfinale auf, aus Kärnten qualifizierten sich 3 der 48 eingereichten Projekte und aus der Steiermark 6 der 21 kreativen Ideen für das Halbfinale. Diese Projekt-Teams stellten nun ihre innovativen Lösungen in Weiz vor. 1 Team aus dem Burgenland und jeweils 2 Teams aus der Steiermark und Kärnten erhielten ein „Ticket ins Bundes-Finale 2017“ und wetteifern somit beim Bundes-Finale um den Sieg in ihrer Kategorie. ​

Das beste Team aus dem Burgenland: 

Projekt: Ein Haus für Straßenkinder
Schule: HTBL Pinkafeld
Kategorie: Sonderpreis Sustainability ​

Die HTBL Pinkafeld wurde zur „Innovativsten Schule“ im Burgenland gekürt.  ​

Die besten Teams aus Kärnten: ​

Projekt: Modulares Fahrradkonzept
Schule: HTBLVA  Ferlach
Kategorie: Design ​

Projekt: SIC - Surgical Instruments Checker
Schule: HTL Mössingerstraße
Kategorie: Engineering II​

„Innovativste Schule“ in Kärnten ist die HTL Mössingerstraße.  ​

Die besten Teams aus der Steiermark: ​

Projekt: Entwicklung einer Sortieranlage für Bohnen
Schule: HTBLA Weiz
Kategorie: Engineering II ​

Projekt: Speicherung von elektrischer Energie in Form von chemischer Energie
Schule: HTBLA Weiz
Kategorie: Sonderpreis Sustainability ​

Die „Innovativste Schule“ in der Steiermark ist die HTBLA Weiz.​