Der Countdown läuft!

Jugend Innovativ Sujet 2017/18

Einreichschluss ist der 21. Dezember 2017!


Noch bis zum 21. Dezember 2017 können Schülerinnen, Schüler und Lehrlinge ihre Projekte bei Österreichs größtem Nachwuchswettbewerb für innovative Ideen einreichen.

Unter dem Motto „Neugier bringt frische Ideen!“ sind junge Menschen auch heuer wieder eingeladen, ihre kreativen Ideen in Form von Projekten auszuarbeiten und an der 31. Wettbewerbsrunde von Österreichs größtem Schulwettbewerb Jugend Innovativ teilzunehmen. Schülerinnen, Schüler und Lehrlinge zwischen 15 und 20 Jahren sind aufgefordert, zu forschen, zu experimentieren, querzudenken und ihr Innovationspotential unter Beweis zu stellen. Das Projektthema kann frei gewählt werden, muss aber in eine der sechs Kategorien Design, Engineering, Science, Young Entrepreneurs, Sustainability oder Digital Education passen. 

Einfallsreichtum lohnt sich!
Noch bis zum 21. Dezember 2017 ist die Anmeldung zur 31. Wettbewerbsrunde von Jugend Innovativ möglich. Die Grundlage für die Wettbewerbsbewertung bildet dann die schriftliche Dokumentation der Projektarbeit in Form eines Projektberichts, der bis zum 1. März 2018 abzugeben ist. Die besten Projekte pro Kategorie werden der Öffentlichkeit in insgesamt vier Halbfinal-Events, die Ende April 2018 in den Bundesländern stattfinden, sowie beim Bundes-Finale von 23. bis 25. Mai 2018 präsentiert. Bei der Preisverleihung am 25. Mai 2018 winken Geldpreise sowie Reisepreise zu internationalen Workshops, Messen und Wettbewerben für die Schülerinnen, Schüler und Lehrlinge mit den besten Projekten. Die Teilnahmebedingungen, das Formular zur Online-Anmeldung sowie weiterführende Informationen zum Wettbewerb sind online unter www.jugendinnovativ.at abrufbar. 

Über Jugend Innovativ
Jugend Innovativ ist der größte österreichische Schulwettbewerb für innovative Ideen. Er wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft sowie des Bundesministeriums für Bildung von der Austria Wirtschaftsservice GmbH abgewickelt und von der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative und der Innovationsstiftung für Bildung unterstützt. Der Wettbewerb wird laufend von Weiterbildungs-Maßnahmen für Lehrerinnen und Lehrer zu den Themen „Teaching Innovation“ und „Rechte an geistigem Eigentum für Schulprojekte“ sowie von Praxis-Workshops für Schülerinnen und Schüler erfolgreich begleitet. Weitere Infos auf www.jugendinnovativ.at.