2006/07

Fit for Business

BHAK Oberpullendorf

Fit for Business

Checklist-Lesezeichen für gute Manieren beim Vorstellungsgespräch​​​

Der erste Eindruck zählt. Diese Aussage bestätigt sich immer wieder, so auch bei Bewerbungsgesprächen. Was liegt also näher als den für den Berufseinstieg bestens qualifizierten HAK-Absolvent/-innen auch dienbsp; besten Umgangsformen zu vermitteln? Grund genug, daraus das Projekt „Fit for Business“ zu machen. Denn was nützt einem die beste Schulausbildung, wenn das eigene Verhalten zu wünschen übrig lässt. Wer den Business-Knigge beherrscht, ist klar im Vorteil.

Die Junge Wirtschaft Oberpullendorf war von Beginn an vom ambitionierten Projekt der Maturant/-innen überzeugt und ebenso schnell als Auftraggeber gewonnen. Als ersten Schritt wurden 300 Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren befragt, wie es um das Wissen zur Business-Etikette steht und auch die Perspektive der Arbeitgeber war von Interesse, sodass die Maturant/-innen Gespräche mit den Chefs der drei wichtigsten regionalen Unternehmen aus den Bereichen Tourismus, Industrie und Bankwesen führten. Informationen waren nun reichlich vorhanden. Der nächste Schritt bestand darin, die Benimm-Regeln für das Geschäftsleben so aufzubereiten, dass sie prägnant und kompakt vermittelt werden können.

Ein informatives Checklist-Lesezeichen machte letzt-endlich das Rennen aus der Palette der gesammelten Ideen. Im Rahmen des Multimedia-Unterrichts wurde ein Lesezeichen mit wertvollen Tipps für Vorstellungsgespräche entworfen. Weil dieses hilfreiche Tool möglichst vielen Schulabgänger/-innen zur Verfügung stehen sollte, war der Weg in die Öffentlichkeit vorprogrammiert. Bei zwei Pressekonferenzen wurde „Fit for Business“ präsentiert. Auch dazu haben sich die Schüler/-innen etwas Originelles einfallen lassen: sie präsentierte die Business-Etikette in Form von Sketchen. Die Medien zeigten reges Interesse, was sich in der umfangreichen Berichterstattung gut widerspiegelt. Die Kooperation mit der jungen Wirtschaft verlief für alle Beteiligten äußerst erfolgreich.

Am Ende dieses Projekts und nach bestandener Matura steht fest: Einem erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben steht nichts mehr im Wege. Das hilfreiche Lesezeichen bringt junge Absolventinnen und Absolventen in die berufliche Pole Position.