2010/11

HomeSYS – Smart Control Solutions. Die energiesparende Haussteuerung

HTBLuVA Salzburg

HomeSYS – Smart Control Solutions. Die energiesparende Haussteuerung

HomeSYS – Smart Control Solutions sollte automatisch, und ohne zu murren, Routinearbeiten im Haushalt übernehmen: Türen schließen, Licht ausknipsen, Thermostate regeln und vieles mehr.​​​

Smart und Lösung klingt gut. Ein Ding, das Wünsche wahr macht. Nicht mehr und nicht weniger wollten drei junge Salzburger mit ihrer Erfindung erreichen: HomeSYS – Smart Control Solutions. sollte automatisch, und ohne zu murren, Routinearbeiten im Haushalt übernehmen: Türen schließen, Licht ausknipsen, Thermostate regeln und vieles mehr. Für Alt- und Neubau geeignet, plug- and play-fähig, kostengünstig und einfach. Die Fernwartung des HomeSYS funktioniert per Handy und PC auch übers Web.

Gleich vorweg: Timo Huemer, Daniel Wimmreuter und Walter Niedertrojer, Schüler der HTBLuVA Salzburg, haben ihr Ziel erreicht. Mit großem Zeitaufwand, viel Disziplin und der Unterstützung ihres Professors Robert Vogl entwickelten sie ein System, das imstande ist, ein Privathaus komplett zu automatisieren.
Als zentrale Einheit dient ein Linux-Server, auf dem alle erforderlichen Programme zusammenlaufen. Für die Steuerung des Hauses wird ein iPad verwendet, der sich über WLAN mit dem Server verbindet und das komplexe System über eine spezielle Benutzer-Schnittstelle ansteuert. So lassen sich automatisch Türen verriegeln, Lichter regeln, Energieverbrauch, Alarmanlage, Heizung, Belüftung oder Rauchmelder überwachen.

Auf eine Innovation dürfen die Schüler besonders stolz sein: Das SwitchingModul230V, eine Eigenentwicklung im HomeSYS-System. Dieses Modul ermöglicht es, einzelne Steckdosen im Haus ein- und auszuschalten. Die dafür notwendige Elektronik findet problemlos in einer Unterputzdose Platz. Zusätzlich gibt es auch das sogenannte HomeSYS-EnergyMeter, ein Baustein zur Leistungsmessung, der den aktuellen Energieverbrauch überwacht. Durch gezielte Einschalt-Zeiten kann Energie gespart werden und bei Überlastung eine Sicherheitsabschaltung initiiert werden. Damit wird die Ära der ersten stromsparenden Haussteuerung eingeläutet.
In Unterputzdosen lässt sich auch ein anderes Meisterstück einbauen, das dem Trio im Rahmen ihres Projekts geglückt ist: Der frei programmierbare LowVoltTaster. Er steuert die Schlafzimmerbeleuchtung, öffnet im nächsten Moment die Jalousien und setzt noch viele andere Befehle im Haushalt um und verwendet als Grundkomponente einen handelsüblichen Taster für die Unterputzmontage.

In monatelanger Projektarbeit bewiesen die jungen Techniker, dass sich die innovative Haussteuerung tatsächlich realisieren lässt. Die von ihnen entwickelte Kombination von herkömmlichen Unterputz-Komponenten wie Steckdosen und Lichtschalter mit Elektronikmodulen wird zurzeit auf ihre Patentfähigkeit geprüft.