2008/09

Klonierung der Polyhydroxybuttersäure-Gene in Cyanobakterien

HTL Wels

Klonierung der Polyhydroxybuttersäure-Gene in Cyanobakterien

Es handelt sich um ein ambitioniertes Biotechnologieprojekt von drei Maturanten der HTL Wels mit dem Ziel das PHB-Gen - die Rede ist hier vom sogenannten Polyhydroxybutter-Säure Gen – in Reinform zu isolieren.​​​

Hier handelt es sich um ein ambitioniertes Biotechnologieprojekt von drei Maturanten der HTL Wels mit dem Ziel das PHB-Gen - die Rede ist hier vom sogenannten Polyhydroxybutter-Säure Gen – in Reinform zu isolieren. PHB kann nach der Isolierung aus den Bakterienzellen thermoplastisch verarbeitet werden. Die HTLer versuchen also eine organische Substanz, in diesem Fall eben der biologisch abbaubare Kunststoff, mit einem photoautotrophen Cyanobakterium zu produzieren. Es ist ein aus erneuerbaren Rohstoffen herstellbarer Polyester mit Eigenschaften ähnlich denen des petrochemisch erzeugten Kunststoffs Polypropylen.Mit einer großtechnischen PHB-Produktion mit dem Cyanobakterium Synechsystis würden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erwischt. Erstens wäre eine Alternative zu den petrochemisch hergestellten Kunststoffen wie PP und PET geschaffen und zweitens könnte der Klimawandel nachhaltig und effektiv durch die Reduktion des Treibhausgases Kohlendioxid bekämpft werden.