2010/11

Libra FuB-Manager - Der Preismacher

BHAK/BHAS St. Johann/Pg.

Libra FuB-Manager - Der Preismacher

Maturantinnen und Maturanten entwickelten ein Tool zur wirtschaftlichen Kalkulation von Preisen für Gastronomiebetriebe. Per Mausklick können so empfohlene Verkaufspreise ermittelt werden.​​​

Apfelstrudel mit Vanillesauce. Saftige Äpfel, ein Hauch von Zimt im zarten Teigmantel. Mit Liebe gebacken und mit einer Creme serviert, die an Großmutters Küche erinnert. Was der Gaumenschmaus kostet? Gute Frage. Wie viel ist sie dem verwöhnten Gaumen wert? Entscheidet die Seehöhe mit? Und wie kommen Wirt und Wirtin auf ihre Rechnung? Maturantinnen und Maturanten der BHAK/BHAS St. Johann im Pongau wollten es genau wissen und fanden heraus, dass die Bewertungskriterien sich zwischen Aufwand und Mitbewerb orientieren. Viele kleine Gastronomiebetriebe stehen jedoch bei der Suche nach wirtschaftlich erfolgreichen und kostengünstigen Kalkulationsmodellen vor Schwierigkeiten, weil geeignete Rechenwerkzeuge fehlen.

Im Rahmen ihres Unterrichtsschwerpunktes „Controlling und Jahresabschluss“ starteten Rosemarie Gruber, Rupert Winkler und Lukas Wallner mit der Entwicklung einer Datenbank, die die Bedürfnisse kleinerer Gastronomiebetriebe berücksichtigt. Das neue Tool sollte benutzerfreundlich sein und preis- und sortimentspolitische Entscheidungen erleichtern, damit auch Unternehmerinnen und Unternehmern mit geringen EDV-Kenntnissen profitieren.

Meilensteine und Aufgaben waren bald fixiert. Und dennoch zeigte sich schon im Herbst, dass dieses Projekt nur gelingen würde, wenn jedes Gruppenmitglied in alle Bereiche involviert ist. Die Struktur wurde überdacht und den Gegebenheiten angepasst, sodass Teamwork und Einzelverantwortung schließlich zum Erfolg und zum Einzug ins Finale des Innovationswettbewerbs führten. Unterstützung erhielt das Trio dabei von Projektbetreuerin Monika Ellmer und Elisabeth Winter, die als Rosskopfhütten-Wirtin in Zauchensee Wissenswertes aus der Praxis ergänzte.

Von Beginn an wurden reale Daten aus der Almwirtschaft verwendet, laufend angepasst und ergänzt. Ein Mehraufwand, der sich gelohnt hat, wie alle Beteiligten heute wissen, weil so frühzeitig Fehler und Schwierigkeiten entdeckt und behoben werden konnten. Vor-, Haupt- und Nachspeisen haben fein säuberlich getrennt in der Datenbank Platz gefunden, auch unterschiedliche Zubereitungen, Zutaten, Mengen und Preise werden nach Prinzip der Zielkostenrechnung berücksichtigt. Ob roh oder gar, fest oder flüssig, am Teller oder im Glas serviert. Der Libra F&B-Manager ist auf alles gefasst: Mit übersichtlichen Formularen und einem verständlichen Handbuch führt er per Mausklick zum empfohlenen Verkaufspreis.