2008/09

Wien ist ... Latin and Lover. Ein Film über alte Römer und junge Wiener.

Gymnasium der Dominikanerinnen, Wien 13

Wien ist ... Latin and Lover. Ein Film über alte Römer und junge Wiener.

Ausgangspunkt war der Wunsch, im Latein-Unterricht gewohnte Spuren der Wissensvermittlung zu verlassen und neue (Projekt-) Wege zu gehen.​​​

Das Ergebnis ist ein Kurzfilm, der auf witzig-informative Art vor Augen führt, dass die Wiener Innenstadt über zahlreiche Anknüpfungspunkte zur Antike verfügt. Im Vorfeld recherchierten die Schülerinnen Statuen mit Bezug zur römischen oder griechischen Antike. Im Film werden dann die Statuen „zum Leben erweckt“, indem sie von den Schüler/innen interviewt werden. Und weil das ganze Projekt im Lateinunterricht entstand, werden die Dialoge natürlich in lateinischer Sprache geführt. Keine Sorge, auch Nicht-Lateiner kommen dank deutscher Untertitel in den Genuss des Filmvergnügens. Die Dialoge bieten originelle Einblicke in die Hotspots Wiens der antiken Geschichte. Abgerundet wird die Rundreise mit einführenden Worten des Soziologie-Professors Roland Girtler. Auch einen selbstkomponierten Titelsong beinhaltet der Schüler/innen-Film. Den Film gibt’s auch in lesbarer Form, denn eine der Schülerinnen hat das gesammelte Material zu einem praktischen Booklet weiterverarbeitet.